gesund-speisen.de ... Infos rund ums Essen und Trinken
HOME arrow_forward LEBENSMITTEL arrow_forward Fisch & Meerestiere

Forelle

data-theme='standard' data-services=["facebook","googleplus","twitter","info"] data-orientation='horizontal'>
Angeln am Forellensee von Michael Kahlstadt
Angeln am Forellensee
von Michael Kahlstadt
*

Die freilebende Forelle ist ein lachsartiger Süßwasserfisch, der unter anderem in Seen, Bächen und Flüssen in Mitteleuropa gefangen wird. Die Regenbogenforelle hingegen stammt aus den USA. Die in freier Wildbahn lebende Forelle fängt man nur zwischen Mitte Januar und Mitte September. Die Forelle wird allerdings heute hauptsächlich in Teichwirtschaften gezüchtet, so dass man sie ganzjährig frisch auf dem Markt einkaufen kann.

Dass die Forelle überhaupt in unseren Küchen landete, haben wir den Mönchen des Mittelalters zu verdanken, die diese für sich entdeckt hatten. Heute werden in Deutschland pro Jahr ca. 36.000 Tonnen Forellenfleisch verzehrt.

Forellen sollte man nicht zu stark würzen oder zu lange garen, da ansonsten ihr recht zarter Eigengeschmack untergeht. Am besten brät man die Fische in einer Folie auf dem Grill oder im Backofen, man kann sie aber auch "blau" kochen. Frisch geräuchert schmeckt die Forelle besonders gut.


Einige Forellenarten:

  • Die Bachforelle gilt als die schmackhafteste Vertreterin in der Forellenfamilie. Sie wird in Gebirgsbächen gefangen und sieht mit ihren zahlreichen bunten Tupfen und Flecken recht spaßig aus

    Räucherforellen aus der Landmetzgerei Schiessl
    Räucherforellen
    aus der Landmetzgerei Schiessl
    *
  • Die Regenbogenforelle verdankt ihren Namen den beiden rötlichen Bändern an ihren Körperseiten. Außerdem weist sie eine Menge hübscher dunkler Tupfen auf. Sie wird in der Regel in Teichwirtschaften gezüchtet und aus diesen angeboten.
     
  • Die Seeforelle ist wie die Regenforelle getupft, besitzt jedoch nicht die gleiche rötliche Färbung, sondern glänzt stattdessen silbrig. Die Seeforelle gilt als Edelfisch und wird freilebend in tiefen Seen gefangen, wo sie eine Länge von stattlichen 1,40 Meter erreichen kann.
     
  • Die Lachsforelle wird bis zu 7 Kilo schwer, was sie ihrer guten Fütterung mit Zuchtforellen zu verdanken hat. Diese Futterforellen werden gefärbt, so dass das Fleisch der Lachsforelle eine zartrosa Färbung annimmt.


Nährstoffe je 100 g/ml Forelle

Brennwert
117 kcal (490 kJ)
Tagesbedarf m/w
2 µg
30-100 / 30-100 µg
0,03 mg
3,1 / 3,8 mg
Jod
3 µg
200 / 200 µg
0,15 mg
1-1,5 / 1-1,5 mg
0,015 mg
2-5 / 2-5 mg
25 µg
30-70 / 30-70 µg
5 µg
20 / 20 µg
0,514 mg
10 / 7 mg


Hinweis zu den Nährstoffangaben:
Der Nährstoffgehalt frischer Lebensmittel kann je nach Sorte, Reifegrad oder Zubereitungsart stark schwanken. Daher handelt es sich bei der Angabe der Nährstoffangaben stets nur um grobe Richtwerte.

data-theme='standard' data-services=["facebook","googleplus","twitter","info"] data-orientation='horizontal'>






Was bedeutet ein Sternchen hinter einem Link?

*) Bei dieser Verlinkung handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Das bedeutet, der Link führt dich zu einem meiner Partnerprogramme. Falls du aufgrund meiner Verlinkung dort etwas bestellst, erhalte ich von meinem Partner als Dankeschön für diese Produktempfehlung eine Provision. Dies hat für Dich selbstverständlich keinerlei Auswirkungen auf den Preis. Du unterstützt damit den Erhalt, den weiteren Ausbau und die Pflege meiner Internetseite. Vielen Dank :-)

Quellen und Weiterführende Literatur

0 Kommentare zu diesem Artikel



Dein Kommentar zu diesem Artikel

Hast du Anmerkungen, Fragen oder Ergänzungen zu meinem Artikel? Oder möchtest du vielleicht von deinen eigenen Erfahrungen berichten? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du das folgende Formular nutzen würdest, um einen entsprechenden Kommentar zu schreiben.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse**:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht



Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel


Berechne: sieben + drei =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

** Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.











© 2008-2017 gesund-speisen.de & Lizenzgeber - Alle Rechte vorbehalten!

Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildnachweise siehe: Impressum

Design & Programmierung: 2T Design