gesund-speisen.de ... Infos rund ums Essen und Trinken
HOME arrow_forward LEBENSMITTEL arrow_forward Fleisch

Rinderhack

data-theme='standard' data-services=["facebook","googleplus","twitter","info"] data-orientation='horizontal'>

Synonym(e): Beef-Hackfleisch, Tatar, Schabefleisch

Fleischwolf von Kenwood mit Wurstfüll-Aufsätzen
Fleischwolf von Kenwood
mit Wurstfüll-Aufsätzen
*

Rindfleisch stärkt die Abwehrkräfte und gilt als Top-Eisenlieferant - folglich ist auch der gelegentliche Genuss von Rinderhack ausgesprochen gesund.

In Deutschland gelten bezüglich der Herstellung und dem Verkauf von Hackfleisch strenge gesetzliche Regelungen. So darf Hackfleisch zum Beispiel nur aus Skelettmuskelfleisch hergestellt werden, das besonders sehnenarm, bzw. von groben Sehen befreit wurde. Hackfleisch und somit auch Rinderhack darf nur ohne Zusatzstoffe verkauft werden.

Außerdem darf Hackfleisch nur am Tage der Herstellung verkauft werden. Und das aus gutem Grund: Die Oberfläche des stark zerkleinerten rohen Fleisches ist so groß, dass sich dort schnell krankmachende Keime ansiedeln und vermehren können.

Rinderhack solltest du daher entweder direkt am gleichen Tag noch verbrauchen oder einfrieren.


Bio-Rinderhackfleisch von Königshofer
Bio-Rinderhackfleisch
von Königshofer
*

Den Fettgehalt im Rinderhack kannst du an der Farbe des rohen Hackfleischs erkennen. Helles und eher rosafarbenes Rinderhack enthält relativ viel Fett. Das einfache Rinderhack darf laut Hackfleischverordnung bis zu 20 Prozent Fett enthalten. Dunkelrotes Rinderhack hingegen enthält weniger Fett.

Besonders feines und fettarmes Rinderhack von einer dunklen roten Farbe wird auch Tatar oder Schabefleisch genannt. In der Regel wird hierfür das Fleisch aus der Oberschale des Rinds verarbeitet. Tatar darf laut Hackfleisch-Verordnung nicht mehr als 6 Prozent Fett enthalten.

Tatar schmeckt übrigens auch roh hervorragend auf einem frischen Brötchen - mit Salz, Pfeffer und Zwiebelwürfelchen bestreut ...

Beim Fleischkauf gilt generell, dass man ganz besonders auf die Qualität achten sollte! Je artgerechter ein Tier gehalten wird, desto gesünder ist sein Fleisch. Biofleisch aus einem kontrollierten heimischen Ökobetrieb bietet hier eine größere Sicherheit als Fleisch aus unbekannter Herkunft.



Nährstoffe je 100 g/ml Rinderhack

Brennwert
216 kcal (904 kJ)
Tagesbedarf m/w
2,4 mg
10 / 15 mg
22,5 g
59 / 47 g
14 g
199 mg
2000 / 2000 mg
4 mg
1000 / 1000 mg
0,46 g
33 mg
350 / 300 mg
60 mg
550 / 550 mg
190 mg
700 / 700 mg
0,09 mg
1,2 / 1 mg
0,15 mg
1,4 / 1,2 mg
2,1 mg
16 / 13 mg
0,4 mg
14 / 12 mg


Hinweis zu den Nährstoffangaben:
Der Nährstoffgehalt frischer Lebensmittel kann je nach Sorte, Reifegrad oder Zubereitungsart stark schwanken. Daher handelt es sich bei der Angabe der Nährstoffangaben stets nur um grobe Richtwerte.

Rezepte mit Rinderhack

Rezepte mit Rinderhack

data-theme='standard' data-services=["facebook","googleplus","twitter","info"] data-orientation='horizontal'>






Was bedeutet ein Sternchen hinter einem Link?

*) Bei dieser Verlinkung handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Das bedeutet, der Link führt dich zu einem meiner Partnerprogramme. Falls du aufgrund meiner Verlinkung dort etwas bestellst, erhalte ich von meinem Partner als Dankeschön für diese Produktempfehlung eine Provision. Dies hat für Dich selbstverständlich keinerlei Auswirkungen auf den Preis. Du unterstützt damit den Erhalt, den weiteren Ausbau und die Pflege meiner Internetseite. Vielen Dank :-)

Quellen und Weiterführende Literatur

0 Kommentare zu diesem Artikel



Dein Kommentar zu diesem Artikel

Hast du Anmerkungen, Fragen oder Ergänzungen zu meinem Artikel? Oder möchtest du vielleicht von deinen eigenen Erfahrungen berichten? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du das folgende Formular nutzen würdest, um einen entsprechenden Kommentar zu schreiben.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse**:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht



Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel


Berechne: zehn + zwölf =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

** Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.











© 2008-2017 gesund-speisen.de & Lizenzgeber - Alle Rechte vorbehalten!

Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildnachweise siehe: Impressum

Design & Programmierung: 2T Design