Ursprungsland: Frankreich

Roquefort

data-theme='standard' data-services=["facebook","googleplus","twitter","info"] data-orientation='horizontal'>
Roquefort AOC aus Schaf-Rohmilch 52% Fett
Roquefort AOC
aus Schaf-Rohmilch
52% Fett

Aus der Gemeinde Roquefort-sur-Soulzon im französischen Midi stammt der Blauschimmelkäse Roquefort, ein halbfester Schnittkäse aus Schafsmilch.

Der Laib des Roquefort ist zylindrisch mit einem Durchmesser von 18-20 cm, einer Höhe von 12-14 cm und einem Gewicht von etwa 3 kg. Vermarktet werden drei Arten des Roquefort:

  • der "Cave Abeille"
  • der "Cave Des Templiers"
  • der "Cave Baragnaudes"

Bereits in den Molkereien werden der Schafsmilch, die zum Roquefort-Käse reifen soll, heute Mikroorganismen (Kulturen des Edelschimmel penicillium roquefortii) aus den natürlichen Kalksteinhöhlen des Combalou-Plateaus zugesetzt. Danach lässt man den Käse ganz gemütlich in den gleichen Kalksteinhöhlen mindestens 3 Monate reifen.

Der Edelschimmel aus den berühmten Kalksteinhöhlen durchzieht nach und nach in Form von grün-blauen Äderchen den Roquefort. Der übrige Teig ist weiß, glatt, fest und gelocht, während die Oberfläche von gelblicher bis orangener Farbe ist und leicht schmierig daherkommt.





Der Roquefort hat einen ausgeglichenen kräftigen und würzigen Geschmack und hinterlässt einen pikanten bis scharfen manchmal gar strengen Nachgeschmack.

Er eignet sich - ähnlich wie der Parmesan - hervorragend als Beigabe zu Risottos oder Kartoffel-Gnocci, aber auch als Aufstrich von Bauernbroten. Dazu harmoniert ein lieblicher, warmer, körperreicher Weißwein oder ein ebensolcher Rotwein.

Die hier beschriebene Form der Schimmelkäse-Herstellung entdeckten die Roqueforter Einwohner im übrigen bereits vor über 2.000 Jahren.

Einer Legende zufolge entstand der Roquefort, als ein Hirtenjunge sich in einer Felsgrotte mit einem Mahl von Brot und Käse stärken wollte. Bevor er jedoch zubeißen konnte, wurde seine Aufmerksamkeit durch ein wunderschönes Mädchen in der Ferne abgelenkt (wie sollte es auch anders sein, ist ja eine französische Legende). Der Liebestrunkene lief der schönen Fremden stundenlang - womöglich tagelang - hinterher, konnte sie jedoch nicht einholen. So kehrte er müde, hungrig (und wahrscheinlich ziemlich frustriert) zu der Felsgrotte zurück und fand dort sein Brot verschimmelt und seinen Käse von grünen Äderchen durchzogen wieder. Hungrig, wie er war, probierte er den Käse dennoch und stellte fest, dass dieser sich - wohl durch das besondere Klima - in eine Delikatesse verwandelt hatte.



data-theme='standard' data-services=["facebook","googleplus","twitter","info"] data-orientation='horizontal'>








Quellen und Weiterführende Literatur



0 Kommentare zu diesem Artikel



Dein Kommentar zu diesem Artikel

Hast du Anmerkungen, Fragen oder Ergänzungen zu meinem Artikel? Oder möchtest du vielleicht von deinen eigenen Erfahrungen berichten? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du das folgende Formular nutzen würdest, um einen entsprechenden Kommentar zu schreiben.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht



Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel


Berechne: neun + zwei =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.











© 2008-2017 gesund-speisen.de & Lizenzgeber - Alle Rechte vorbehalten!

Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildnachweise siehe: Impressum

Design & Programmierung: 2T Design