gesund-speisen.de ... Infos rund ums Essen und Trinken
HOME arrow_forward LEBENSMITTEL arrow_forward Öl

Leinöl

data-theme='standard' data-services=["facebook","googleplus","twitter","info"] data-orientation='horizontal'>

Synonym(e): Lein-Öl

Leinöl war lange Zeit fast in Vergessenheit geraten, denn der blau blühende Lein (Linum usitatissimum) - man kennt die Pflanze auch unter dem Namen "Flachs" - wurde ursprünglich für die Produktion von Leinenstoffen angebaut.

Aus den Samen des Leins lässt sich jedoch auch ein wertvolles Speiseöl pressen, in der Regel durch Kaltpressung. Das so gewonnene Leinöl hat eine satte goldgelbe Farbe und zeichnet sich vor allem durch einen sehr hohen Gehalt an der dreifach ungesättigten Linolensäure aus.

Das Leinöl hat einen sehr dominanten und intensiven Geschmack und passt, da es etwas bitter schmeckt, leider nicht zu allen Gerichten. Es wird ausschließlich in der kalten Küche verwendet und ist dort am bekanntesten und beliebtesten in der Verwendung für den schlesischen Leinöl-Quark.

Vorsicht vor Hitze!
Leinöl sollte nicht zu hoch erhitzt werden, da sich sonst Stoffe bilden können, die gesundheitsschädlich wirken!

Leinöl ist (im Kühlschrank!) etwa sechs Monate lang haltbar und sollte möglichst schnell aufgebraucht werden, sobald man die Flasche einmal angebrochen hat.


Rezepte mit Leinöl

Rezepte mit Leinöl

data-theme='standard' data-services=["facebook","googleplus","twitter","info"] data-orientation='horizontal'>

Produktempfehlungen


Bio-Leinöl nativ von Rapunzel
entdeckt bei
amorebio.de

Bio-Leinöl nativ von Rapunzel

» aus kontrolliert biologischem Anbau
» gut verschlossen, dunkel und kühl aufbewahren
» feiner, nussiger Geschmack

Das wertvolle Leinöl eignet sich mit seinem feinen, nussigen Geschmack hervorragend für kräftige Salate und als Zugabe zu warmen Gerichten nach dem Kochen. Dips und kaltgeschlagene Saucen bekommen durch das Hinzufügen von Leinöl ein ausgesprochen interessantes Aroma.

Sehr bekömmlich zu Pellkartoffeln und Quark, für Bohnen- und Linsensalat sowie zu Karottensalat mit gehackten Nüssen.

Die im Pflanzenreich selten vorkommende essentielle dreifach ungesättigte Alpha-Linolensäure (Omega-3-Fettsäure) ist in diesem Leinöl von RAPUNZEL in außergewöhnlich hoher Konzentration (58%) enthalten. Dieser Reichtum macht das Leinöl zu einem der wertvollsten Speiseöle überhaupt. Leinöl kann in Kombination mit anderen Ölen die Fettsäuren-Aufnahme optimieren. Der hohe Anteil an Vitamin E ist ebenso erwähnenswert.




Quellen und Weiterführende Literatur

0 Kommentare zu diesem Artikel



Dein Kommentar zu diesem Artikel

Hast du Anmerkungen, Fragen oder Ergänzungen zu meinem Artikel? Oder möchtest du vielleicht von deinen eigenen Erfahrungen berichten? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du das folgende Formular nutzen würdest, um einen entsprechenden Kommentar zu schreiben.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht



Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel


Berechne: sieben + elf =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.











© 2008-2017 gesund-speisen.de & Lizenzgeber - Alle Rechte vorbehalten!

Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildnachweise siehe: Impressum

Design & Programmierung: 2T Design