gesund-speisen.de ... Infos rund ums Essen und Trinken
HOME arrow_forward LEBENSMITTEL arrow_forward Gemüse

Brokkoli

data-theme='standard' data-services=["facebook","googleplus","twitter","info"] data-orientation='horizontal'>

Synonym(e): Broccoli

Brokkoli ist eine der gesündesten Gemüsesorten überhaupt! Prall gefüllt mit vielen wertvollen Inhaltsstoffen ist er sowohl roh als auch gekocht ein absoluter Genuss! Da Brokkoli Temperaturen bis -7° problemlos vertragen kann, kann er bis in den Winter hinein frisch vom Feld geerntet werden.

Brokkoli ... mein absolutes Lieblings-Gemüse!
Brokkoli ... mein absolutes Lieblings-Gemüse!
Brokkoli-Saatgut Sorte Marathon F1
Brokkoli-Saatgut
Sorte Marathon F1
*

Der Brokkoli wurde schon sehr früh in Kleinasien und im Mittelmeerraum angebaut. Die alten Griechen und Römer kultivierten ihn dort bereits vor vielen Jahrhunderten. Vor rund 200 Jahren wurde der Brokkoli dann auch erstmalig bei uns angebaut, er geriet dann jedoch aus unerfindlichen Gründen recht schnell wieder in Vergessenheit. Erst in den letzten Jahrzehnten kam er dann auch bei uns so richtig in Mode. Heute wird Brokkoli hauptsächlich in Südeuropa - in der Gegend um Verona - sowie in den USA angebaut.

Brokkoli ist sehr bekömmlich und somit auch leicht verdaulich für Leute mit empfindlicheren Mägen. Außerdem besitzt er eine ganze Reihe Mineralstoffe in großen Mengen, ebenso wie Vitamin C und A. Somit dient er zur Stärkung der Abwehrkräfte, fördert die Knochenbildung, beugt Herz- und Kreislaufbeschwerden vor und wirkt sich positiv auf den Blutdruck und den Cholesterinspiegel aus. Zusätzlich kann er einen recht hohen Kalziumgehalt aufweisen und seine in ihm enthaltenen Bitterstoffe regen die Verdauung an. Im Brokkoli kommen zudem reichlich Flavonoide vor, die zusammen mit dem Vitamin C als Radikalfänger dienen und so die Entstehung von Krebs hemmen und zellbildend wirken.


Die Erntezeit des Brokkoli liegt bei uns zwischen August und Oktober, jedoch ist er auch außerhalb dieser Zeit als Importware erhältlich. Wie frisch die Pflanze ist, lässt sich leicht an der Farbe feststellen: je dunkler das Grün desto besser. Ist er sehr hell und gelb, hat er meist die beste Zeit schon hinter sich. Ein Blick auf den Strunk zeigt ebenfalls, ob der Brokkoli vor kurzem geerntet wurde oder ob er schon vor längerer Zeit abgeschnitten wurde. Die Schnittkante sollte möglichst frisch und hell aussehen.

Im Handel wird der Brokkoli meist in Klarsichtfolie eingeschlagen angeboten. Diese sollte man zur Lagerung jedoch besser entfernen und ihn stattdessen lieber wie eine Blume ins Wasser stellen, damit er länger frisch bleibt.

Der Brokkoli kommt meist schon recht sauber auf den Markt, dennoch empfiehlt es sich, ihn vor der Zubereitung zunächst eine Zeit lang in Salzwasser zu legen, damit eventuelle unerwünschte Untermieter (Raupen, Maden, etc.) ihre Unterkunft verlassen. Dies gilt besonders, wenn man den Brokkoli-Kopf komplett kochen möchte. Zerteilt man ihn bereits vor dem Kochen, genügt für gewöhnlich auch ein Abbrausen der Röschen mit kaltem Wasser.

Brokkoli ist sehr schnell gar. Man sollte ihn mit etwas Salz und Zucker höchstens 5-7 Minuten kochen, damit er noch möglichst viel "Biss" behält. Die etwas dickeren Stiele können bedenkenlos mitgegessen werden, allerdings sollte man sie vorher schälen, da sie leicht holzig sein können.

Als Beilage schmeckt Brokkoli gut mit etwas Mandelbutter oder weißen Soßen aller Art, man kann ihn aber auch für Aufläufe, Pizzen oder Suppen verwenden.



Nährstoffe je 100 g/ml Brokkoli

Brennwert
26 kcal (109 kJ)
Tagesbedarf m/w
16 µg
30-100 / 30-100 µg
0,01 mg
3,1 / 3,8 mg
Jod
15 µg
200 / 200 µg
58 mg
1000 / 1000 mg
0,056 mg
1-1,5 / 1-1,5 mg
0,454 mg
2-5 / 2-5 mg
1 µg
30-70 / 30-70 µg
0,31 mg
1 / 0,8 mg
105 µg
400 / 400 µg
154 µg
70 / 60 µg
0,494 mg
10 / 7 mg


Hinweis zu den Nährstoffangaben:
Der Nährstoffgehalt frischer Lebensmittel kann je nach Sorte, Reifegrad oder Zubereitungsart stark schwanken. Daher handelt es sich bei der Angabe der Nährstoffangaben stets nur um grobe Richtwerte.

Rezepte mit Brokkoli

Rezepte mit Brokkoli

data-theme='standard' data-services=["facebook","googleplus","twitter","info"] data-orientation='horizontal'>






Produktempfehlungen


Brokkoli-Saatgut Sorte: Marathon
entdeckt bei
amazon.de

Brokkoli-Saatgut Sorte: Marathon

» von Kiepenkerl

Die schmackhafte Brokkoli-Sorte Marathon bringt sehr große schöne Köpfe hervor. Die Pflanzen haben sich außerdem als ausgesprochen tolerant gegen Mehltau erwiesen.





Brokkoli-Keimsprossen - Saatgut
entdeckt bei
amazon.de

Brokkoli-Keimsprossen - Saatgut

» mild-würziger Geschmack
» hoher Vitamingehalt
» appetitanregend

Ernte: nach 3-7 Tagen

Brokkoli-Sprossen haben einen mildwürzigen Geschmack und enthalten wichtige Mineralstoffe (besonders Kalzium).

Die Konzentration wertvoller Inhaltsstoffe ist in den Sprossen deutlich höher als im Brokkolie-Gemüse. So ist z. B. die 20 - 50fache Menge des krebshemmenden Sulforaphan enthalten.

Ihr mildwürziger Geschmack macht sie zum idealen Begleiter vieler Reis-. Mehl-, Kartoffel-, Fleisch- und Fischgerichte. Die Kombination mit Alfalfa-Sprossen führt zu einer reizvollen Geschmacksvariante.




Was bedeutet ein Sternchen hinter einem Link?

*) Bei dieser Verlinkung handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Das bedeutet, der Link führt dich zu einem meiner Partnerprogramme. Falls du aufgrund meiner Verlinkung dort etwas bestellst, erhalte ich von meinem Partner als Dankeschön für diese Produktempfehlung eine Provision. Dies hat für Dich selbstverständlich keinerlei Auswirkungen auf den Preis. Du unterstützt damit den Erhalt, den weiteren Ausbau und die Pflege meiner Internetseite. Vielen Dank :-)

Quellen und Weiterführende Literatur

0 Kommentare zu diesem Artikel



Dein Kommentar zu diesem Artikel

Hast du Anmerkungen, Fragen oder Ergänzungen zu meinem Artikel? Oder möchtest du vielleicht von deinen eigenen Erfahrungen berichten? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du das folgende Formular nutzen würdest, um einen entsprechenden Kommentar zu schreiben.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse**:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht



Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel


Berechne: neun + acht =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

** Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.











© 2008-2017 gesund-speisen.de & Lizenzgeber - Alle Rechte vorbehalten!

Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildnachweise siehe: Impressum

Design & Programmierung: 2T Design