gesund-speisen.de ... Infos rund ums Essen und Trinken
HOME arrow_forward LEBENSMITTEL arrow_forward Zucker, Honig & Süßes

Agavendicksaft

data-theme='standard' data-services=["facebook","googleplus","twitter","info"] data-orientation='horizontal'>

Synonym(e): Agavensirup

Agaven-Dicksaft Reine Agavensüße von Allos
Agaven-Dicksaft
Reine Agavensüße
von Allos
*

Agavendicksaft ist eine prima Alternative zu herkömmlichem Zucker. Der Agavensirup versüßt ganz herrlich Getränke, Desserts, Müsli, Backwaren, Joghurt, Quark, Obstsalat, etc. ... Agavendicksaft gibt es - ähnlich wie den Ahornsirup - in verschiedenen Abstufungen. Besonders klarer Agavendicksaft ist fast geschmacksneutral und einfach nur süß, während er um so karamelliger schmeckt je dunkler er ist.

Gewonnen wird der Agavendicksaft übrigens aus dem Herzen verschiedener Agaven-Sorten (Agave americana). Der Anbau dieser Agaven erfolgt zu einem großen Teil in Mexiko, aber auch in Südafrika werden immer mehr Agaven für diesen Zweck angepflanzt.

Da die Verkaufszahlen von Agavendicksaft in den vergangenen Jahren enorm angestiegen sind, gibt es bedauerlicherweise inzwischen auch viele "Agaven-Bauern", die nur an ihren Geldbeutel denken und möglichst schnell an den Saft herankommen wollen. Dafür bearbeiten sie die Pflanzen und den Boden mit jeder Menge Chemie, was in der Folge zu minderwertigem und eher gesundheitsschädigendem Agavendicksaft führt.

Beim Einkauf solltest du daher unbedingt darauf achten, dass der Agavendicksaft aus dem Bio-Anbau stammt. Da sind die Chancen dann am größten, dass es sich auch wirklich um gesunde und biologisch natürlich gewachsene Agavenpflanzen handelt, die für die Ernte des Agavensirups herangezogen werden.


Am höchsten ist die Zuckerkonzentration in der Agave kurz vor dem Austreiben. Folglich beginnt man mit dem Anzapfen einer Agavenpflanze erst kurz vor der Blüte, die frühestens ab dem 8. Lebensjahr zu erwarten ist. Dazu entfernt man die inneren fleischigen Blätter der Agave und kann daraufhin aus dem so entstehenden Loch ungefähr ein halbes Jahr lang täglich bis zu 2 Liter Saft ernten. Dieser Saft wird relativ zügig so lange eingedampft bis ein relativ dünnflüssiger Sirup entsteht.



Nährstoffe je 100 g/ml Agavendicksaft

Brennwert
312 kcal (1306 kJ)
Tagesbedarf m/w
1 g
59 / 47 g
1 g


Hinweis zu den Nährstoffangaben:
Der Nährstoffgehalt frischer Lebensmittel kann je nach Sorte, Reifegrad oder Zubereitungsart stark schwanken. Daher handelt es sich bei der Angabe der Nährstoffangaben stets nur um grobe Richtwerte.

data-theme='standard' data-services=["facebook","googleplus","twitter","info"] data-orientation='horizontal'>

Linktipps: zum Thema Agavendicksaft









Was bedeutet ein Sternchen hinter einem Link?

*) Bei dieser Verlinkung handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Das bedeutet, der Link führt dich zu einem meiner Partnerprogramme. Falls du aufgrund meiner Verlinkung dort etwas bestellst, erhalte ich von meinem Partner als Dankeschön für diese Produktempfehlung eine Provision. Dies hat für Dich selbstverständlich keinerlei Auswirkungen auf den Preis. Du unterstützt damit den Erhalt, den weiteren Ausbau und die Pflege meiner Internetseite. Vielen Dank :-)

Quellen und Weiterführende Literatur

0 Kommentare zu diesem Artikel



Dein Kommentar zu diesem Artikel

Hast du Anmerkungen, Fragen oder Ergänzungen zu meinem Artikel? Oder möchtest du vielleicht von deinen eigenen Erfahrungen berichten? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du das folgende Formular nutzen würdest, um einen entsprechenden Kommentar zu schreiben.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse**:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht



Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel


Berechne: eins + zehn =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

** Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.











© 2008-2017 gesund-speisen.de & Lizenzgeber - Alle Rechte vorbehalten!

Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildnachweise siehe: Impressum

Design & Programmierung: 2T Design