gesund-speisen.de ... Infos rund ums Essen und Trinken
HOME arrow_forward Dips und Aufstriche

Rezept für Bärlauch-Butter mit Blut-Sauerampfer

data-theme='standard' data-services=["facebook","googleplus","twitter","info"] data-orientation='horizontal'>

Bärlauch-Butter ist für mich die Königin innerhalb der Kräuterbutter-Familie! Vielleicht weil man die Bärlauchblätter nur eine sehr begrenzte Zeit im Jahr sammeln kann (März/April). Somit ist wirklich frische Bärlauchbutter ein ganz seltener Genuss, auf den ich mich jedes Jahr ganz besonders freue ...

Bärlauch-Butter mit Blutampfer (Sauerampfer)
Bärlauch-Butter mit Blutampfer (Sauerampfer)

Da zur gleichen Zeit auch die Blutampfer-Blätter in meinem Garten aus dem Boden schießen, eignen sich diese ganz hervorragend, um der Bärlauch-Butter einen leicht zitronigen Geschmack zu verleihen. Wer keine Blutampfer-Blätter zur Verfügung hat, kann die Butter aber auch alternativ mit ein paar Tropfen Zitronensaft abschmecken.

Die fertige Bärlauchbutter kannst du mit einem Eiskugelportionierer hübsch auf ein paar Blättern Bärlauch und Blutampfer anrichten und mit ein paar Gänseblümchen-Blüten dekorieren - auch diese findest du Anfang April bereits wieder auf den Wiesen.

Zubereitung Bärlauch-Butter mit Blut-Sauerampfer

Zutaten für 4 Personen

1. Bärlauch-Blätter waschen und trockentupfen
2. Mit einem Wiegemesser sehr fein hacken
3. Bärlauch und Butter miteinander verkneten
4. mit Salz und Pfeffer abschmecken

Bärlauch-Butter passt hervorragend zu frischem Landbrot, Baguette und Gegrilltem!


Guten Appetit :-)


data-theme='standard' data-services=["facebook","googleplus","twitter","info"] data-orientation='horizontal'>

0 Kommentare zu diesem Artikel



Dein Kommentar zu diesem Artikel

Hast du Anmerkungen, Fragen oder Ergänzungen zu meinem Artikel? Oder möchtest du vielleicht von deinen eigenen Erfahrungen berichten? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du das folgende Formular nutzen würdest, um einen entsprechenden Kommentar zu schreiben.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse**:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht



Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel


Berechne: vier + elf =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

** Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.



Produktempfehlungen


Bärlauch-Pflanzen (Zwiebeln) für den Garten
entdeckt bei
Baldur-Garten

Bärlauch-Pflanzen (Zwiebeln) für den Garten

Wenn du möglichst rasch Bärlauch in deinem eigenen Garten ernten möchtest, empfehle ich dir Bärlauch-Pflanzen, bzw. Bärlauch-Zwiebeln zu kaufen statt Bärlauch-Samen. Bis der Bärlauch-Samen nämlich irgendwann keimt, kann es manchmal 2-3 Jahre dauern und bis die jungen Pflänzchen dann wiederum so groß sind, dass man eine ausreichend große Menge davon ernten kann, dauert es nicht selten weitere 2-3 Jahre.

Ich habe in meinem Garten mittlerweile ungefähr 20 Bärlauch-Pflanzen unter Bäumen und Sträuchern verteilt und da ich diese auch alle miteinander blühen lasse, sprießen die kleinen Bärlauch-Babys nun inzwischen auch an vielen anderen Stellen aus dem Boden.

 












© 2008-2017 gesund-speisen.de & Lizenzgeber - Alle Rechte vorbehalten!

Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildnachweise siehe: Impressum

Design & Programmierung: 2T Design