Quelle: gesund-speisen.de

Humus - Kichererbsen-Püree

... ein Rezept für 8 Personen

ZutatenZubereitung
250 g getrocknete Kichererbsen
150 g Tahin (Sesampaste)
5 EL Olivenöl
3  Knoblauchzehen
3  Zitronen
1 Prise gemahlener Kreuzkümmel
1 Bund Glatte Petersilie
1 TL Paprika-Pulver edelsüß
  Salz

» Kichererbsen abwaschen
» in kaltem Wasser über Nacht einweichen

Die Kichererbsen benötigen ca. 12 Stunden zum einweichen.

» 1 Tag später abtropfen lassen
» Wasser zum kochen bringen
» Kichererbsen dazugeben
» erneut kurz aufkochen lassen

Kichererbsen bei mittlerer Hitze zugedeckt ca. 40-70 Minuten garen lassen. Je nach Kichererbsen-Sorte kann die Garzeit geringfügig variieren. Am besten hälst du dich dann an die Angabe auf der Verpackung.

» Kichererbsen etwas abkühlen lassen
» Häutchen der Kichererbsen entfernen falls vorhanden
» Kichererbsen mit einem Pürierstab zerkleinern

» Zitronen auspressen
» Petersilie waschen, trockenschütteln & kleinhacken
» Knoblauchzehen schälen
» durch eine Knoblauchpresse drücken

Zitronensaft, Petersilie, Knoblauch, Tahin, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Olivenöl und Salz gut mit dem Kichererbsenpüree verrühren - am einfachsten mit Hilfe des Pürierstabs. Falls dir die Masse noch zu fest ist, kannst du ganz nach Belieben noch 2-4 Esslöffel Wasser unterrühren.

Sehr hübsch sieht es auch aus, wenn du zum Schluss noch ein wenig Olivenöl mit Paprikapulver verrührst und es auf dem Humus verteilst.



Guten Appetit :-)