Kochen mit dem Holzofen

Wie kocht es sich mit einem holzbetriebenen Küchenofen?

Seit einiger Zeit liegt es wieder total im Trend sich statt eines einfachen Holzofens, für die gemütliche Wärme im Winter, einen feuerbetriebenen Küchenofen anzuschaffen. Mit meinem Hang zu alten, nostalgischen Dingen und einem Haus von 1896, konnte ich mich der Faszination dieser Geräte nicht sehr lange entziehen. Trotzdem hat es noch eine ganze Weile gedauert, bis wir uns endgültig entschieden hatten, den ältesten unserer Öfen auszutauschen und durch unseren, bislang im Esszimmer beheimateten Kaminofen zu ersetzen. Damit wurde hier natürlich ein Plätzchen frei, dass sich doch ganz wunderbar eignete um einem optisch alten, aber mit moderner Technik ausgestattetem Holzofen eine neue Heimat zu geben.

Der Holzofen ist bereit zum Loslegen
Der Holzofen ist bereit zum Loslegen

Die Auswahl an solchen Geräten ist mittlerweile ordentlich gewachsen, allerdings hat der vorhandene Platz und die Tatsache, dass wir das Ofenrohr auf der linken Seite haben die Auswahl wieder deutlich begrenzt. Wir haben uns schließlich für das Modell Rosetta von Nordica entschieden, da es uns optisch gefiel und als Ausführung "Sinistra" auch für ein linksseitiges Ofenrohr geeignet war.

Küchenofen Rosetta von La Nordica
Küchenofen Rosetta
von La Nordica
*

Den Ofen gibt es in verschiedenen Farben und er hat eigentlich alles, was das Herz begehrt. Oben eine Kochplatte, mit entsprechendem Einsatz ein Wasserbad, sowie einen Ofen, zu dem man verschiedenes Zubehör dazu kaufen kann. Wir haben uns für ein Rost und ein Backblech entschieden. Natürlich ist, aufgrund der Gesamtgröße, der Backraum nicht mit einem normalen Ofen in der Küche zu vergleichen.

 

Der Aufbau war, dank des Gewichtes, ein Kraftakt aber schließlich gut gelungen. Unser Schornsteinfeger hatte bei der Abnahme keinerlei Einwände gegen eine Inbetriebnahme, also konnte es losgehen. Auch dies gestaltete sich sehr einfach. Das Feuer brannte, dank unserer selbst hergestellten Anzünder zügig und gut, die erste (normale) Rauch und Geruchsbelästigung beim Einbrennen hielt sich in Grenzen und war nach einem Abend erledigt.

Kochen mit dem Holzofen, geht das wirklich?

Anfangs haben wir den Ofen wirklich nur zum Heizen und "schön aussehen" benutzt, aber natürlich kam dann auch der Wunsch auf, die Ofenfunktion zu testen. Laut Beschreibung soll nach dem ersten Anfeuern immer dann, wenn nur noch Glut vorhanden ist, ein neuer Scheit aufgelegt werden um den kleinen Backofen ziemlich konstant bei 200 ° C zu halten. Das können wir genau so bestätigen, vorausgesetzt, dass außen an der Ofentür angebrachte Thermometer sagt die Wahrheit.

Versuch Nummer 1 gestaltete sich sehr banal und hätte so wohl auch auf jedem anderen Ofen funktioniert, aber man fängt ja lieber klein an. Also wurde ein Topf Glühwein auf die "Herdplatte" gestellt, ohne die dafür vorgesehenen Ringe herauszunehmen. Wenig überraschend hat das gut geklappt und der Glühwein wurde heiß genossen. Auch die Erkenntnis, dass man beim Einschenken nicht schlabbern sollte hat sich nicht nur ins Hirn, sondern auch in den Herd gebrannt. Egal, jetzt sieht man wenigstens, dass er kein Deko-Objekt, sondern ein Gebrauchsgegenstand ist.

Auflaufform mit Deckel von Bohemia Cristal
Auflaufform mit Deckel
von Bohemia Cristal
*

Versuch Nummer 2 ging da schon etwas weiter. Ein Auflauf sollte es werden. Das ist praktisch, wenn der Ofen sowieso zum Heizen läuft, denn da wegen der Abzugshaube sonst immer ein Fenster geöffnet sein muss, wenn gleichzeitig gekocht wird, ist der Heizeffekt sonst nur so mittelmäßig.  Da bei uns abends gekocht wird, hatte der Ofen, am frühen Nachmittag angefeuert, bis dahin die perfekte Temperatur.
 
Aufgrund der Tatsache, dass der Ofen nicht der Größte ist, konnten wir unsere normale Emaille-Auflaufform nicht benutzen, sie war schlicht zu breit. Mit der etwas schmaleren Keramikform (immer noch locker ausreichend für vier Personen) war das aber kein Problem. Die nächsten 20 Minuten warteten wir gespannt. Dabei stellte sich auch heraus, dass so ein Licht, wie im normalen Küchenofen üblich, schon eine praktische Sache ist. Denn so richtig viel zu erkennen war, ohne eine Taschenlampe zu Hilfe zu nehmen, nicht.

 

Dafür konnte sich das Ergebnis dann aber sehen und schmecken lassen, denn der kleine Ofen hat nahezu perfekt funktioniert. Lediglich der Käse war nicht ganz so schön gebräunt, wie man es normalerweise kennt. Vielleicht wäre das mit etwas mehr Geduld auch noch geworden, aber wir hatten Hunger ;-).



WERBUNG
Dutch Oven Set von Gusskönig
Dutch Oven Set
von Gusskönig
*

 

In weiteren Versuchen habe ich mit unserem Dutch Oven gekocht und dabei die Eisenringe herausgenommen, damit der Topf direkt über dem Feuer steht, das hat ebenso funktioniert, wie mit einem normalen Kochtopf Suppe auf der geschlossenen Eisenplatte zu kochen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suppentopf Ravenna 24 cm Durchmesser von Rohe Germany
Suppentopf Ravenna
24 cm Durchmesser
von Rohe Germany
*

Woran ich mich erst gewöhnen musste, als induktionsverwöhnter Mensch, war, dass alles deutlich länger dauert. Auf dem Holzofen kocht der Inhalt eines großen Suppentopfes locker 20 Minuten später, als auf meinem Induktionsfeld in der Küche. Was aber ja kein wirkliches Problem darstellt, an diesem Abend haben sich alle weiteren Aktionen dann eben um 20 Minuten verschoben und seitdem plane ich direkt mehr Zeit ein.

 

Kochen mit dem Holzofen - Vor- und Nachteile auf einen Blick:

  • Klarer Vorteil, das Haus wird warm und das Essen gekocht, ohne zusätzlich Energie zu verbrauchen
  • Aufläufe und alle Gerichte, die in einen Topf passen, funktionieren sehr gut
  • Wenn man den Suppentopf an den Rand zieht, kocht er nicht mehr und wird für Nachzügler perfekt warmgehalten
  • Der Ofen lässt sich wirklich auf konstant 200°c halten
  • Nachteilig ist der höhere Zeitaufwand, jedenfalls dann, wenn es mal schnell gehen muss
  • In den doch eher kleinen Ofen (Backblech 23x37cm), passen große Auflaufformen oder Kuchen nicht hinein
  • Wirklich kochen kann vom Platz her nur ein Topf, auf der restlichen Fläche kann nur erwärmt werden, was die Auswahl der Gerichte doch sehr einschränkt

 

Mein Fazit zur Versuchsreihe "Kochen mit dem Holzofen" ist durchweg positiv. Wenn der Ofen im Winter so oder so angefeuert wird (dieser Bericht wird in der zweiten Januar Woche 2024 geschrieben, bei -7°c Außentemperatur), kann man sich bei einfachen Gerichten, die mit einem Topf auskommen, die Energie für den normalen Herd wirklich sparen. Klar, oben auf dem Ofen dauert alles etwas länger, aber der kleine Backofen funktioniert genauso gut, wie der an meinem Küchenherd. Für mich persönlich habe ich entschieden, den Holzofen deutlich öfter zum Kochen zu nutzen, wie gut, dass meine Familie Aufläufe und One Pot Gerichte sehr gerne mag 😊.
 



Produktempfehlungen


One Auflaufform One-Pot-Gerichte für den Backofen
entdeckt bei
amazon.de*

One Auflaufform One-Pot-Gerichte für den Backofen*

50 vegetarische Gerichte, alle in ca. 20 Minuten im Ofen. Ein Buch für alle, die ohne viel Aufwand gesund kochen möchten. Mit herzhaften und süßen Gerichten ist hier wirklich für jeden Geschmack etwas dabei.





Aufläufe und Gratins Low-Carb
entdeckt bei
amazon.de*

Aufläufe und Gratins Low-Carb*

In diesem Buch gibt es viele leckere Rezepte die zeigen, dass Aufläufe und Co. auch gesund daherkommen können. Mit viel Gemüse, aber trotzdem deftig, wie so ein Auflauf eben sein sollte.




0 Kommentare zu diesem Artikel



Dein Kommentar zu diesem Artikel

Hast du Anmerkungen, Fragen oder Ergänzungen zu meinem Artikel? Oder möchtest du vielleicht von deinen eigenen Erfahrungen berichten? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du das folgende Formular nutzen würdest, um einen entsprechenden Kommentar zu schreiben.

Dein Vorname oder Pseudonym:
wird veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, insbesondere den Absatz Kommentarfunktion auf dieser Internetseite, und erkläre mich damit einverstanden!

Berechne: fünf + acht =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam

Dein Kommentar wird erst nach einer Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für jedermann lesbar.











© 2008-2024 gesund-speisen.de & Lizenzgeber - Alle Rechte vorbehalten!

Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildnachweise siehe: Impressum

Design & Programmierung: 2T Design