gesund-speisen.de ... Infos rund ums Essen und Trinken
HOME arrow_forward Kekse - nicht nur für die Weihnachtszeit ...

Rezept für Spitzbuben

data-theme='standard' data-services=["facebook","googleplus","twitter","info"] data-orientation='horizontal'>

Spitzbuben zählen seit Kindertagen zu meinen absoluten Favoriten unter allen Weihnachtskeksen. So lange noch Spitzbuben auf dem Keksteller liegen, kann ich mich nur schwer beherrschen, mit meinen Fingern davon zu bleiben ... *lecker*lecker*lecker* ...

Spitzbuben - Meine Lieblingskekse
Spitzbuben - Meine Lieblingskekse

Der Keksteig schmeckt dank der Mandeln im Prinzip ähnlich wie der Teig von Vanillekipferln. Bis auf den Unterschied, dass nicht ganz so viel Vanillezucker im Spiel ist.

Zubereitung Spitzbuben

Zutaten
375 Gramm Weizenmehl (405er)
270 Gramm Butter
200 Gramm Zucker
125 Gramm abgezogene, fein gemahlene Mandeln
1 Päckchen Vanillezucker
1 gestr. TL Backpulver
300 Gramm Johannisbeer-Himbeer-Gelee
5 TL Puderzucker

Butter in kleine Stücke schneiden

Mehl, Butter, Zucker, Mandeln, Vanillezucker und Backpulver verkneten - entweder mit der Hand oder mit der Küchenmaschine

Den fertigen Teig zu einer großen Kugel formen, in Klarsichtfolie packen und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen

Backofen vorheizen auf 175° Umluft

Teig portionsweise ca. 5 mm dick ausrollen und runde Kekse ausstechen

Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Backzeit: ca. 4-5 Minuten

Sobald die Kekse an den Rändern leicht braun werden, sind sie fertig und können aus dem Ofen genommen werden

ACHTUNG: Wenn die Spitzbuben aus dem Ofen kommen sind sie noch sehr weich und zerbrechlich. Es ist daher wichtig, dass du sie zunächst gut auskühlen lässt, bevor du sie vom Backpapier herunter nimmst.

Nach dem Auskühlen werden jeweils 2 Kekse mit einem Klecks Marmelade (ca. 1 halber gestrichener TL) zusammengeklebt. Anschließend können die Spitzbuben noch nach Belieben mit Puderzucker bestreut werden.


Guten Appetit :-)


data-theme='standard' data-services=["facebook","googleplus","twitter","info"] data-orientation='horizontal'>

0 Kommentare zu diesem Artikel



Dein Kommentar zu diesem Artikel

Hast du Anmerkungen, Fragen oder Ergänzungen zu meinem Artikel? Oder möchtest du vielleicht von deinen eigenen Erfahrungen berichten? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du das folgende Formular nutzen würdest, um einen entsprechenden Kommentar zu schreiben.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht



Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel


Berechne: elf + zwei =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.











© 2008-2017 gesund-speisen.de & Lizenzgeber - Alle Rechte vorbehalten!

Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildnachweise siehe: Impressum

Design & Programmierung: 2T Design