Der perfekte Kaffee: Pulver oder ganze Bohne?

162 Liter Kaffee trinkt jeder Bundesbürger im Schnitt pro Jahr. Vier von fünf Deutschen konsumieren das heiße Getränk, zwei Drittel der Bevölkerung sogar mehrfach täglich. Im weltweiten Vergleich liegt Deutschland mit seinem Kaffeeverbrauch im guten Mittelfeld. Die Finnen trinken mehr als doppelt soviel Kaffee, dem magischen Elixier. Und auch in den anderen skandinavischen Ländern wie Norwegen, Island oder Dänemark ist der Kaffeedurst sehr hoch.

Der Hauptgrund für den Genuss von perfektem Kaffee, für den die Rösterei für nachhaltigen Kaffee aus Berlin steht, ist laut einer Studie das Aroma und der besondere Genussmoment beim Trinken.

... Kaffeeduft liegt in der Luft
... Kaffeeduft liegt in der Luft

Doch eine ganz große Frage entzweit immer wieder die Kaffeetrinker:

Pulver oder die ganze Bohne?

Das Kaffeepulver aus dem Handel

Kaffeemühle von Zassenhaus
Kaffeemühle von Zassenhaus
*

Jeder länger gemahlene Kaffee war einmal eine ganze Bohne. So viel ist klar. Macht es dabei einen Unterschied, ob der Kaffee bereits in gemahlener Form als Pulver oder als ganze Bohne gekauft wird?

Aus finanzieller Sicht macht es einen Unterschied. Kaffeepulver ist im Handel oder in der Rösterei preiswerter. Zudem ist auch die Verarbeitung leichter. Zu Hause entfällt der gesamte Mahlvorgang, zudem ist keine Kaffeemühle notwendig. Wobei es durchaus sehr reizvoll sein kann, von Zeit zu Zeit eine klassische Kaffeemühle wie zu Großmutters Zeiten* zu verwenden. Es hat schon etwas Magisches, per Hand kräftig an der Kurbel zu drehen und zu erleben wie feinstes, wohlduftendes Pulver durch die schiere eigene Muskelkraft in den Auffangbehälter rieselt.

Gemahlener Kaffee lässt sich deutlich schneller zubereiten als die ganze Bohne. Das Pulver hat jedoch einen entscheidenden Nachteil. Es ist besonders anfällig für feuchte Luft, Licht und die Raumtemperatur. Das Aroma des Kaffees, der entscheidende Faktor für Kaffeetrinker, kann dadurch verloren gehen oder erheblich beeinflusst werden.

WERBUNG

Die ganze Bohne

Wer beim Kaffeetrinken seinen Fokus auf den Genussmoment und das spezielle Aroma legt, schwört meist auf die ganze Bohne. Wird die Kaffeeebohne erst kurz vor dem Aufbrühen gemahlen, behält sie bis dahin ihr gesamtes Aroma. Die kleinen braunen Bohnen sind echte Geschmacksbomben. Sie lassen sich zudem einfach lagern und sind nicht so anfällig für äußere Umwelteinflüsse.

Während im gemahlenen Kaffee auch qualitativ minderwertige oder zu stark geröstete Bohnen vorhanden sind, werden für ganze Kaffeebohnen nur die besten Bohnen herausgesucht. Idealerweise handelt es sich dabei um Fairtrade-Kaffee. Hier wird stark auf die Qualität und Beschaffenheit geachtet. Das wirkt sich auch auf den Preis für ganze Kaffeebohnen aus, der im Normalfall immer über dem von gemahlenem Kaffee liegt. Echte Kaffeegenießer sind bereit, den höheren Preis zu tragen, um dafür einen erlesenen Genussmoment beim Verzehr zu erleben.

Empfehlungen und Tipps einer Kaffeemanufaktur

Gemahlener Kaffee oder ganze Bohne - häufig wird die Entscheidung mit dem Preis und der Zubereitung begründet. Gemahlener Kaffee muss sehr gut gelagert werden, damit er seinen intensiven Geschmack möglichst lange bewahren kann. Die Verpackung ist stets gut zu verschließen, idealerweise wird der Kaffee kühl und trocken gelagert. Damit der Geschmack nicht so rasch verfliegt, sollte gemahlener Kaffee in kleinen Portionen gekauft und innerhalb von 14 Tagen verbraucht werden.

Für den echten Kaffeegenuss ist die ganze Bohne notwendig. Das Aroma von frisch gemahlenem Kaffee ist nicht vergleichbar mit dem Geschmack, der von Kaffeepulver ausgeht. Die ganze Bohne ist teurer, kann aber auch ohne eine eigene Kaffeemühle oder eine Universalmühle für den Haushalt konsumiert werden. In vielen Geschäften, einer Kaffeemanufaktur oder der Rösterei werden Kaffeebohnen für Kunden frisch gemahlen.

Dabei spielt auch der Mahlgrad eine große Rolle für den Geschmack und das Aroma des Kaffees. Näheres zum Mahlgrad und was du beim Kaffeekochen darüber hinaus noch alles beachten solltest, findest du auf meiner Infoseite "Kaffee gesund zubereiten".




0 Kommentare zu diesem Artikel



Dein Kommentar zu diesem Artikel

Hast du Anmerkungen, Fragen oder Ergänzungen zu meinem Artikel? Oder möchtest du vielleicht von deinen eigenen Erfahrungen berichten? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du das folgende Formular nutzen würdest, um einen entsprechenden Kommentar zu schreiben.

Dein Vorname oder Pseudonym:
wird veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, insbesondere den Absatz Kommentarfunktion auf dieser Internetseite, und erkläre mich damit einverstanden!

Berechne: sieben + sechs =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam

Dein Kommentar wird erst nach einer Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für jedermann lesbar.











© 2008-2020 gesund-speisen.de & Lizenzgeber - Alle Rechte vorbehalten!

Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildnachweise siehe: Impressum

Design & Programmierung: 2T Design