fit mit fett

Autoren: Dr. med. Ulrich Strunz, Andreas Jopp
fit mit fett
287 Seiten (2008)

entdeckt bei:
Amazon.de
*

Der Verlag über dieses Buch (Klappentext):

Fitness und Fett -- zwei Begriffe, die so gar nicht zusammenzupassen scheinen. Ulrich Strunz und Andreas Jopp wollen mit ihrem -- nach Forever young. Vitamine -- zweiten gemeinsamen Buch das Gegenteil beweisen. Grundthese: Fett ist nicht gleich Fett, es gibt gesundes und ungesundes. Und wer fit und gesund bleiben (oder werden) möchte, muss lernen, das eine vom anderen zu unterscheiden. Weil das nicht ganz einfach ist, macht es tatsächlich Sinn, diesem Thema ein ganzes Buch zu widmen.

Von gesättigten und ungesättigten Fetten hat jeder schon mal gehört. Aber dann gibt es da noch die einfach und die mehrfach ungesättigten Fette und Letztere auch noch unterteilt in Omega-6- und Omega-3-Fette. Aber wer Ulrich Strunz und seine Bücher kennt, weiß, dass er auch die komplexesten Zusammenhänge verständlich und einleuchtend darstellt. Und sich nicht vor klaren Empfehlungen scheut. In diesem Fall: Die "Killerfette", die bei der industriellen Herstellung von Nahrungsmitteln entstehen und in vielen Produkten -- von Fertigsoßen bis zu Schokoriegeln -- versteckt sind, so weit es geht meiden. Auch bestimmte Pflanzenöle wie Sonnenblumen- oder Sojaöl reduzieren. Sehr zu empfehlen dagegen: fettreicher Fisch, Olivenöl, Nüsse.

Eigentlich muss man es gar nicht mehr betonen: Wie alle Bücher von Ulrich Strunz überzeugt auch dieses durch Gestaltung und sinnvollen Aufbau. Es gibt informative Exkurse, Interviews mit unterschiedlichen Experten und sogar Warenkunde und Einkaufsempfehlungen (Was unterscheidet schlechtes von gutem Olivenöl? Welche Margarine soll ich kaufen?). Und obendrein natürlich wie immer die Strunz'sche Begeisterung und Überzeugungskraft, die einen als Leser fast automatisch dazu bringt, ein Thema wichtig zu nehmen und die eigenen Gewohnheiten zu überdenken.

Das Buch wird so manche Ernährungsweisheit ins Wanken bringen. Zum Beispiel die Idee, dass fettarme Ernährung grundsätzlich gesünder ist als fettreiche. Der Körper braucht Fett, aber eben das richtige. Insofern wirkt die Grundthese Fit mit Fett nach den 280 Seiten überhaupt nicht mehr paradox.

... entdeckt bei Amazon.de*

Was bedeutet ein Sternchen hinter einem Link?

*) Bei dieser Verlinkung handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Das bedeutet, der Link führt dich zu einem meiner Partnerprogramme. Falls du aufgrund meiner Verlinkung dort etwas bestellst, erhalte ich von meinem Partner als Dankeschön für diese Produktempfehlung eine Provision. Dies hat für Dich selbstverständlich keinerlei Auswirkungen auf den Preis. Du unterstützt damit den Erhalt, den weiteren Ausbau und die Pflege meiner Internetseite. Vielen Dank :-)

0 Kommentare zu diesem Artikel



Dein Kommentar zu diesem Artikel

Hast du Anmerkungen, Fragen oder Ergänzungen zu meinem Artikel? Oder möchtest du vielleicht von deinen eigenen Erfahrungen berichten? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du das folgende Formular nutzen würdest, um einen entsprechenden Kommentar zu schreiben.

Dein Vorname oder Pseudonym:
wird veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, insbesondere den Absatz Kommentarfunktion auf dieser Internetseite, und erkläre mich damit einverstanden!

Berechne: zwölf + elf =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam

Dein Kommentar wird erst nach einer Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für jedermann lesbar.











© 2008-2019 gesund-speisen.de & Lizenzgeber - Alle Rechte vorbehalten!

Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildnachweise siehe: Impressum

Design & Programmierung: 2T Design