gesund-speisen.de ... Infos rund ums Essen und Trinken

Farfalle

Synonym(e): Schmetterlingsnudeln

Die Nudelform Farfalle zählt zu den beliebtesten Nudelarten überhaupt. Ihren Namen verdanken die Nudeln ihrem Aussehen, das eindeutig an Schmetterlinge erinnert. (Farfalla = Schmetterling)

Farfalle stammen ursprünglich aus der der Region Emilien in der Lombardei. Hergestellt werden Farfalle-Nudeln gewöhnlich aus Hartweizengrieß ohne Ei. Die Nudelgröße liegt bei ungefähr 50x20 mm.

Farfalle von Jeremias im 10-Kilo-Paket aus Durum-Hartweizengrieß
Farfalle von Jeremias
im 10-Kilo-Paket
aus Durum-Hartweizengrieß
*

Schmetterlingsnudeln schmecken köstlich mit einer delikaten Sahne- oder Buttersauce - angereichert mit Lachs, Weichkäse oder Schinken - verfeinert mit Safran oder Curry. Besonders hübsch machen sich Farfalle außerdem in einem Nudel-Salat.

Farfalle werden nicht nur in ihrer gelben Naturfarbe angeboten, sondern auch in grün, rot oder schwarz. Gefärbt werden sie dabei in der Regel durch die Beigabe von Spinat, Tomaten oder Tintenfisch.

Produktempfehlungen


Farfalle von dennree in Bio-Qualität
entdeckt bei
amorebio.de*

Farfalle von dennree in Bio-Qualität*

» aus kontrolliert biologischem Anbau
» aus Hartweizengries
» ohne Ei hergestellt

Die hochwertigen Farfalle von dennree werden nach einem traditionellen Rezept in Italien aus Bio-Hartweizen hergestellt. Es handelt sich also um original italienische Pasta mit einem exzellenten Geschmack und einem idealen al-Dente-Biss.





Bunte Farfalle von byodo®
entdeckt bei
amazon.de*

Bunte Farfalle von byodo®*

» hergestellt in Italien
» aus Hartweizengrieß
» 100% Bio

Entscheidend für die schöne Farbe der Farfalle, den feinen Geschmack und die optimale Bissfestigkeit ist die richtige Mischung verschiedener Hartweizengrießsorten. Die Pasta von byodo&Reg; werden in Italien direkt von einer Erzeuger-Kooperative hergestellt. Die Verwendung von Bronzematrizen garantiert eine schön raue Oberfläche, damit die Nudeln nach dem Kochen die Sauce besser aufnehmen können.

Die Farbe erhalten die grünen Farfalle durch die Beigabe von Spinatpulver, die roten Farfalle erhalten ihre Farbe durch das Färben mit Tomatenpulver.




Quellen und Weiterführende Literatur

0 Kommentare zu diesem Artikel



Dein Kommentar zu diesem Artikel

Hast du Anmerkungen, Fragen oder Ergänzungen zu meinem Artikel? Oder möchtest du vielleicht von deinen eigenen Erfahrungen berichten? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du das folgende Formular nutzen würdest, um einen entsprechenden Kommentar zu schreiben.

Dein Vorname oder Pseudonym:
wird veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, insbesondere den Absatz Kommentarfunktion auf dieser Internetseite, und erkläre mich damit einverstanden!

Berechne: drei + zehn =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam

Dein Kommentar wird erst nach einer Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für jedermann lesbar.











© 2008-2018 gesund-speisen.de & Lizenzgeber - Alle Rechte vorbehalten!

Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildnachweise siehe: Impressum

Design & Programmierung: 2T Design