gesund-speisen.de ... Infos rund ums Essen und Trinken

Hanföl

Synonym(e): Hanf-Öl

Bio-Hanföl von Sanus Natura
Bio-Hanföl
von Sanus Natura
*

Hanföl war in Europa eine ganze Zeit lang verboten, weil es eine doch ziemlich beachtliche Menge THC enthielt. THC ist der Stoff, der alles so bunt macht... ;-) Mittlerweile gibt es jedoch glücklicherweise auch Hanfsaaten, die frei von Haschisch sind und aus denen sich ein Hanföl herstellen lässt, das nicht berauscht.

Hanföl ist tiefgrün und hat einen recht eigentümlichen Geschmack, an den man sich erst einmal gewöhnen muss. Jedoch lohnt es sich, denn Hanföl gilt als besonders gesund wegen seines hohen Anteils an Linolsäure, der so um die 60 Prozent liegt.

Wenn man einmal auf den Geschmack gekommen ist, sollte man Hanföl ausschließlich für die kalte Küche verwenden, denn es ist in keinster Weise hitzebeständig. Am besten schmeckt es - vermischt mit einem etwas neutralerem Öl - in Salatsaucen.

Gesundheitstipp: Hanföl als Pflegemittel
Hanföl hilft - auf die Haut aufgetragen - auch bei vielerlei Hauterkrankungen, wie z.B. Neurodermitis.

Produktempfehlungen


Hanföl nativ ... von RAPUNZEL
entdeckt bei
amorebio.de*

Hanföl nativ ... von RAPUNZEL*

» aus kontrolliert biologischem Anbau

Zusätzlich zu seinem idealen Verhältnis von Linolsäure und Omega 3-Fettsäure enthält Hanföl als eines der wenigen Speiseöle die ebenfalls essentielle,dreifach ungesättigte Gamma-Linolensäure. Das reiche Spektrum an ungesättigten
Fettsäuren (80%) und der hohe Gehalt an Vitamin E macht Hanföl ernährungsphysiologisch besonders wertvoll. Die dunkelgrüne Farbe unseres Öls entsteht durch den Reichtum an Chlorophyll, dessen Element Molybdän für unseren Organismus äußerst wertvoll ist.

Verwendung:
Hanföl gibt allen Salaten und kalten Gerichten mit seinem charakteristischen
Geschmack eine individuelle Note und ist ein wertvoller Beitrag zu einer gesunden Ernährung.

Da die Hitze die ungesättigten Fettsäuren zerstört, bitte das Öl erst nach dem Kochen zugeben oder für kalte Gerichte verwenden. Zum Verfeinern von Salaten und kalten Vorspeisen.

Gut verschließen! Das Öl muss vor Sauerstoffe geschützt werden, um die ungesättigten Fettsäuren nicht zu zerstören. Licht ist der größte Feind des wertvollen Öls, weil es die Reaktionen der Fettsäuren mit Luftsauerstoffe um den Faktor 1000 beschleunigt. Da die zum Verderb des Öls führenden Prozesse in gut gekühltem Öl wesentlich langsamer ablaufen bitte das Öl in dem Kühlschrank lagern.

Besonders lecker schmeckt Hanföl zu Rucolasalat mit gerösteten Sonnenblumenkernen oder zum Verfeinern von Kartoffelaufläufen.




Quellen und Weiterführende Literatur

0 Kommentare zu diesem Artikel



Dein Kommentar zu diesem Artikel

Hast du Anmerkungen, Fragen oder Ergänzungen zu meinem Artikel? Oder möchtest du vielleicht von deinen eigenen Erfahrungen berichten? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du das folgende Formular nutzen würdest, um einen entsprechenden Kommentar zu schreiben.

Dein Vorname oder Pseudonym:
wird veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, insbesondere den Absatz Kommentarfunktion auf dieser Internetseite, und erkläre mich damit einverstanden!

Berechne: zwei + sieben =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam

Dein Kommentar wird erst nach einer Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für jedermann lesbar.











© 2008-2018 gesund-speisen.de & Lizenzgeber - Alle Rechte vorbehalten!

Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildnachweise siehe: Impressum

Design & Programmierung: 2T Design