gesund-speisen.de ... Infos rund ums Essen und Trinken

Basilikum

Frisches Basilikum sollte in keiner Küche fehlen und passt garantiert auf jede Fensterbank. Sehr gut gedeiht es im Sommer auch auf der Terrasse oder auf dem Balkon an einem warmen und sonnigen Plätzchen.

Basilikum auf meiner Fensterbank ...
Basilikum auf meiner Fensterbank ...

 

Basilikum-Samen für die Fensterbank Sorte: Gustosa
Basilikum-Samen
für die Fensterbank
Sorte: Gustosa
*

Wer kennt es nicht vom Italiener nebenan: Basilikum

... ein Kraut ohne das die Tomatensoße auf der Pizza furchtbar fad schmecken würde. Auch das typische italienische Pesto mit viel Basilikum und Pinienkernen schmeckt köstlich oder man denke an Mozzarella mit Tomate und Basilikum. *Hmmm lecker, lecker* ... einer meiner persönlichen Favoriten ;-)

Aufgrund der vielen italienischen Gerichte, die einem spontan im Zusammenhang mit Basilikum einfallen, könnte man glatt den Eindruck gewinnen, dass Basilikum aus Italien stammen muss, obwohl es doch ursprünglich aus Indien kommt.

Mittlerweile wächst das gute grüne Basilikum jedoch fast überall auf der ganzen Welt. Man braucht nicht in den subtropischen Gebieten zu leben, um Basilikum im Garten, im Gewächshaus oder auf der Fensterbank aus Samen selber heranzuzüchten.

Außerdem haben wir das Glück, beim Gärtner oder im Supermarkt vorgezogene Kräuter in kleinen Töpfen kaufen zu können.

Die Vielfalt der Basilikum-Sorten ist höchst beeindruckend. Basilikum gibt es nämlich nicht nur mit grünen Blättern, sondern auch mit roten und rosafarbenen Blättern ... mit Duftnoten, die an Zimt, Zitrone oder Anis erinnern und deren Blütenfarbe ebenfalls bunt variiert. Den geschmacklichen Experimentierfreuden sind hier also kaum Grenzen gesetzt.

Im Geschmack ist Basilikum kräftig und teilweise auch scharf - je nach Sorte. Es eignet sich hervorragend zum Würzen von Olivenöl, Salat, Gemüse, Soßen und Essig. Aus der mediterranen Küche ist Basilikum praktisch nicht mehr wegzudenken.

Neben dem köstlichen Geschmack enthält Basilikum außerdem viele wertvolle Mineralstoffe, ätherische Öle, Säuren und Gerbstoffe. Seine Inhaltsstoffe wirken appetitanregend, nervenberuhigend, machen schweres Essen leichter bekömmlich und können bei Blähungen und Bauchkrämpfen für Erleichterung sorgen.

Kleiner Tipp noch von mir: "Basilikum ist sehr empfindlich und sollte erst kurz vor der Verwendung von den Stielen gezupft werden. Bei warmen Speisen darf Basilikum immer erst zum Schluss dazugegeben werden, sonst verfliegen die ätherischen Öle und es kann echt bitter werden." ;-(((



Nährstoffe je 100 g/ml Basilikum

7,3 mg
10 / 15 mg
369 mg
1000 / 1000 mg


Hinweis zu den Nährstoffangaben:
Der Nährstoffgehalt frischer Lebensmittel kann je nach Sorte, Reifegrad oder Zubereitungsart stark schwanken. Daher handelt es sich bei der Angabe der Nährstoffangaben stets nur um grobe Richtwerte.

Rezepte mit Basilikum

Rezepte mit Basilikum

Linktipps: zum Thema Basilikum



Quellen und Weiterführende Literatur

0 Kommentare zu diesem Artikel



Dein Kommentar zu diesem Artikel

Hast du Anmerkungen, Fragen oder Ergänzungen zu meinem Artikel? Oder möchtest du vielleicht von deinen eigenen Erfahrungen berichten? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du das folgende Formular nutzen würdest, um einen entsprechenden Kommentar zu schreiben.

Dein Vorname oder Pseudonym:
wird veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, insbesondere den Absatz Kommentarfunktion auf dieser Internetseite, und erkläre mich damit einverstanden!

Berechne: eins + neun =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam

Dein Kommentar wird erst nach einer Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für jedermann lesbar.











© 2008-2018 gesund-speisen.de & Lizenzgeber - Alle Rechte vorbehalten!

Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildnachweise siehe: Impressum

Design & Programmierung: 2T Design