Sojaöl

Synonym(e): Soja-Öl

Sojaöl kommt bei uns in der Regel in raffinierter Form in den Handel. Es ist hellgelb und hat einen eher neutralen Geschmack.

Raffiniertes Sojaöl eignet sich - neben der kalten Küche - auch hervorragend zum Schmoren, Dünsten, Backen und Braten.

Kaltgepresstes Sojaöl ist etwas seltener im Handel zu finden (meist in Reformhäusern) und sollte nur für die kalte Küche verwendet werden. Sein charakteristischer Sojageschmack passt besonders gut in Dips oder Salate, doch eignet sich kaltgepresstes Sojaöl auch zum Marinieren von Gemüse.

Tipps für die Küche
Mageres Fleisch, wie etwa Geflügel, oder auch Fisch trocknet nicht so schnell aus, wenn man es vor dem Braten mit etwas Sojaöl bepinselt.

Sojaöl zeichnet sich durch einen besonders hohen Anteil an Linolsäure (eine der essentiellen Fettsäuren) aus, die einen positiven Einfluss auf die Blutfettwerte hat. Hinzu kommt ein hoher Anteil an Lecithin - besonders beim kaltgepressten Öl - das als bewährter Fitmacher gilt.

Das Wort "Soja" stammt höchstwahrscheinlich vom chinesischen Wort "sou" ab, was soviel bedeutet wie "große Bohne", denn schon im alten China spielte die Sojabohne eine große Rolle. Alte Überlieferungen aus dem 2. Jahrhundert berichten bereits von der Zubereitung und Verwendung von Sojasoßen, Sojamilch und Sojakäse.

Nährstoffe je 100 g/ml Sojaöl

29 mg
14 / 12 mg
3 µg
70 / 60 µg


Hinweis zu den Nährstoffangaben:
Der Nährstoffgehalt frischer Lebensmittel kann je nach Sorte, Reifegrad oder Zubereitungsart stark schwanken. Daher handelt es sich bei der Angabe der Nährstoffangaben stets nur um grobe Richtwerte.

Produktempfehlungen


Bio-Sojaöl nativ ... von RAPUNZEL
entdeckt bei
amorebio.de*

Bio-Sojaöl nativ ... von RAPUNZEL*

» aus kontrolliert biologischem Anbau

Sojaöl ist ideal für Rohkost, Salate und zum Kochen geeignet. Der typische, ausgeprägte Geschmack dieses hochwertigen Öls harmoniert mit kräftigen Gerichten. Durch den hohen Lecithingehalt ist Sojaöl ideal zum Backen ohne Ei!

Gourmet-Tipps:
» zum Einlegen von Gemüse
» für pikanten Bohnen-Salat

Die Bohnen für das wertvolle RAPUNZEL-Sojaöl stammen aus kontrolliert biologischem Anbau vor allem aus Europa. Diese Sojabohnen werden sorgfältig gereinigt und anschließend in der Ölmühle BIOPRESS in Frankreich gepresst. Durch die schonende Pressung ohne äußere Hitzezufuhr bleibt der arteigene Geschmack weitestgehend erhalten. Biologische Speiseöle werden lt. EU-Bio-Verordnung weder mit chemischen Lösungsmitteln extrahiert noch raffiniert. Die einzige Nachbehandlung besteht in einer Filtration. Trübungen und Absetzungen von natürlichen Fettbegleitstoffen stellen keine Qualitätsbeeinträchtigung dar.




Quellen und Weiterführende Literatur

0 Kommentare zu diesem Artikel



Dein Kommentar zu diesem Artikel

Hast du Anmerkungen, Fragen oder Ergänzungen zu meinem Artikel? Oder möchtest du vielleicht von deinen eigenen Erfahrungen berichten? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du das folgende Formular nutzen würdest, um einen entsprechenden Kommentar zu schreiben.

Dein Vorname oder Pseudonym:
wird veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, insbesondere den Absatz Kommentarfunktion auf dieser Internetseite, und erkläre mich damit einverstanden!

Berechne: elf + sieben =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam

Dein Kommentar wird erst nach einer Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für jedermann lesbar.











© 2008-2018 gesund-speisen.de & Lizenzgeber - Alle Rechte vorbehalten!

Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildnachweise siehe: Impressum

Design & Programmierung: 2T Design