Bircher-Müsli (Rezept)

... nach einem Rezeptvorschlag aus dem Buch: Wie neugeboren durch Fasten

Das Bircher-Müsli kannst du jeden Tag ein bisschen anders zubereiten - mal mit Milch - mal mit Joghurt, mal mit Milch und Joghurt gemischt, mal mit Haselnüssen - mal mit Walnüssen oder von allem ein bisschen.

Auch der Apfel ist kein Zwang! Wenn du stattdessen lieber Birnen oder Trauben essen möchtest, bitteschön :-)

Zubereitung Bircher-Müsli

» Milch und Joghurt in ein Dessertschälchen geben
» Apfel (möglichst mit Schale) reiben
» Haferflocken, Rosinen und Nüsse drüberstreuen
» Honig und Zitronensaft einrühren

... fertig ist der Müsli-Mix

Tipp:
In einigen Büchern wird empfohlen, die Haferflocken für das Bircher-Müsli über Nacht in Wasser einzuweichen.


Guten Appetit :-)


WERBUNG

5 Kommentare zu diesem Artikel

Tonia schrieb am 09.02.2020 um 18:33 Uhr

Hallo Sylvia :-)

das klingt nach einem stark abgefallenen Blutzuckerspiegel. Das kannst du für gewöhnlich recht gut abfangen, indem du deinen Tee mit ein bisschen Honig süßt und kleine Mengen frisch gepressten mit Wasser verdünnten Saft in kleinen Schlucken zu dir nimmst.

Vielleicht ist meine Infoseite zum Thema "Kreislaufprobleme" ja beim nächsten Mal hilfreich für dich? Siehe: Kreislaufprobleme beim Fasten - Ursachen und Hausmittel

viele liebe Grüße
und eine schöne Zeit

Tonia :-)

Sylvia schrieb am 08.02.2020 um 22:54 Uhr

Hallo Tonia, ichhabe das erste Mal gefastet. Hatte mal einen Versuch gestartet, den ich am 2. Tag abgebrochen habe, weil mir so schwindllig war. Das ist mir auch diesmal am 2. Tag wieder passiert, habe dann eine Tasse gruenen Tee und ganz viel Wasser getrunken, etwas Gymnastik und dann war es besser. Habe insgesamt 6 Tage gefastet, nur Wasser, Tee und Gemuesebruehe. Ausgangssituation war eine schlimme Urtikaria nach einer Nahrungsmittelunvertraeglichkeit, die aber eher wie eine Vergiftung gewirkt hat. Nur alle anderen, die das gleiche Essen gegessen hatten, hatten keine solche Reaktion. Diese 6 Tage sind mir elende schwer gefallen. Am 4. und am 6. Tag hatte ich nochmal richtig Kreislaufprobleme (habe niedrigen Blutdruck), aber ich hatte auch staendigen Hunger und habe mich sehr schwach gefuehlt. Ich unterrichte Pilates und Yoga und das war die einzige Zeit, wo ich mich wirklich voller Emergie gefuehlt habe. Ich habe insgesamt 7 kg innerhalb von 14 Tagen abgenommen, das bei 62 kg und 1,64 war eigentlich nicht noetig.(14 Tage, weil ich schon vor der Fastenkur eine Woche lang nur eingeschraenkt essen konnte). Wenigstens ist der Juckreiz am 2. Tag der Kur weggegangen und vielleicht gibt es in meinem Inneren noch andere Erfolge... Bin jetzt am Ende des erten AUfbautages, den ich nach deinen ANleitungen gestaltet habe und will auch die weiteren Tage nach deinem Plan gehen. Musste allerdings noch eine 4. Mahlzeit (nochmal Kartoffelsuppe) um 21 Uhr dazunehmen, weil ich schon wieder Hunger hatte! Hat DU eine Erklaerung oder Tip fuer mich, warum ich so geschwaecht und immer hungrig war? Schade, ich hatte mich auf die Erfahrung gefreut und jetzt weilss ich nicht, ob ich das irgendwann nochmal wiederholen kann.
Mit freundlichen Gruessen
Sylvia

Ivett schrieb am 11.02.2015 um 22:48 Uhr

Hallo Tonia,

diese Fastenzeit habe ich mir schon Ewigkeiten vorgenommen. Zum Glück habe ich eine gute Zeit dafür gefunden und kann sie wirklich ganz bewusst erleben. Es macht Spaß!!! Deine Erfahrungen helfen mir in jeder Beziehung weiter, ich orientiere mich weitestgehend daran.... und muss zugeben, dass ich mich auf die Aufbautage auch schon freue. Schließlich möchte ich die Budwigcreme und auch Bircher Müsli zubereiten und dann richtig genießen. Aber noch liegen zwei Fastentage vor mir. Schon jetzt habe ich unheimlich viel für mich mitgenommen und wünsche mir nur das ich diese Bewusstheit behalten kann und im Alltag nicht wieder ins Fressen komme. :-)

Liebe Grüße von Ivett (Erstfasterin)

Tonia schrieb am 16.04.2014 um 16:23 Uhr

Hallo Anna :-)

oops *hihi* ... neee ... das waren die Portionsangaben für eine Person ;-) ... das wäre sonst in der Tat ziiiiiiemlich wenig! Ich hab's gerade direkt korrigiert. Vielen lieben DANK für deinen Hinweis.

LG - Tonia :-)

Anna schrieb am 15.04.2014 um 15:06 Uhr

Hallo Tonia,

ist es wirklich richtig, dass das Rezept für das Bircher-Müsli für 4 Personen ist? Das scheint mir etwas wenig zu sein, oder täusche ich mich da?

Ich faste gerade zum ersten Mal (5 Fastentage, nach Buchinger/Lützner). Deine Seite hilft mir sehr dabei. Es geht mir prima, keine "Entzugserscheinungen". Wirklich ein tolles Gefühl!

Vielen Dank und herzliche Grüße
Anna



Dein Kommentar zu diesem Artikel

Hast du Anmerkungen, Fragen oder Ergänzungen zu meinem Artikel? Oder möchtest du vielleicht von deinen eigenen Erfahrungen berichten? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du das folgende Formular nutzen würdest, um einen entsprechenden Kommentar zu schreiben.

Dein Vorname oder Pseudonym:
wird veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, insbesondere den Absatz Kommentarfunktion auf dieser Internetseite, und erkläre mich damit einverstanden!

Berechne: fünf + acht =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam

Dein Kommentar wird erst nach einer Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für jedermann lesbar.



Quellen und Weiterführende Literatur









© 2008-2020 gesund-speisen.de & Lizenzgeber - Alle Rechte vorbehalten!

Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildnachweise siehe: Impressum

Design & Programmierung: 2T Design