Tee für Tonia :-)

Du möchtest mir eine
Tasse Tee ausgeben,
weil Dir gesund-speisen.de
so gut gefällt? Gerne :-)
Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz
gesund-speisen.de ... Infos rund ums Essen und Trinken
Rezepte bei gesund-speisen.de
http://wellness.info
2
Lebensmittelgruppe: Milch, Molke & Co.

Molke

Nährstoffe

Synonym(e): Käsewasser, Süßmolke, Sauermolke, Trinkmolke

Reine Trink-Sauermolke von Schrozberg demeter-Qualität
Reine Trink-Sauermolke
von Schrozberg
demeter-Qualität


Molke ist eine gelbliche, fast klare Flüssigkeit, die bei der Käseherstellung sowie bei der Quarkherstellung von der ursprünglichen Milch übrig bleibt.

Die wässrige Molke schmeckt erfrischend säuerlich-süß. Je nachdem ob sie das Überbleibsel von Sauermilchkäse oder Labkäse ist, schmeckt sie mal saurer - mal weniger sauer. Man unterteilt die Molke daher auch in Sauermolke und Süßmolke. Da das meiste Fett sowie das meiste Eiweiß der Milch in den Käse übergehen, ist Molke extrem kalorienarm, enthält aber dennoch jede Menge gesunde Vitamine und Mineralstoffe. Und die wenigen Eiweißstoffe, die dennoch in der Molke landen, sind obendrein extrem wertvoll für unsere Ernährung. Besonders mit dem Sportler-Vitamin B2 (Riboflavin) ist die Molke prächtig ausgestattet

Molke gilt als wahrer Heißhungerkiller und ist daher bei Fastenkuren oder Diäten sehr beliebt. Zudem regt Molke die Verdauung an und fördert als Fatburner gezielt den Abbau von Fett. Auch unter Sportlern ist Molke sehr beliebt, da Molke einen recht hohen Anteil am sogenannten Sportler-Vitamin B2 (Riboflavin) aufzuweisen hat. 1 Liter Molke deckt bereits unseren Tagesbedarf an diesem wertvollen Vitamin und da Molke - wie bereits erwähnt - nicht viele Kalorien besitzt, kannst du dir locker täglich einen Liter dieses Power-Drinks gönnen.




Du findest frische Molke meist in jedem gut sortierten Supermarkt bei den anderen Sauermilchprodukten wie Buttermilch, Kefir, etc. ...

Je nach Belieben kannst du diese Molke auch mit verschiedenen frischen Säften (Obst und/oder Gemüse) mischen und auf diese Weise für reichlich Abwechslung sorgen :-)



Nährstoffe je 100 g/ml MolkeTagesbedarf m/w
Brennwert: 24 kcal (100 kJ)
Eisen: 0,1 mg 10 / 15 mg
Eiweiß: 0,8 g 59 / 47 g
Fett: 0,2 g
Kalium: 129 mg 2000 / 2000 mg
Kalzium: 68 mg 1000 / 1000 mg
Kohlenhydrate: 4,7 g
Magnesium: 1 mg 350 / 300 mg
Natrium: 45 mg 550 / 550 mg
Phosphor: 43 mg 700 / 700 mg
Vitamin A - Retinol: 0,003 mg 1 / 0,8 mg
Vitamin B1 - Thiamin: 0,04 mg 1,2 / 1 mg
Vitamin B2 - Riboflavin: 0,15 mg 1,4 / 1,2 mg
Vitamin B3 - Niazin: 0,2 mg 16 / 13 mg
Vitamin B6 - Pyridoxin: 0,04 mg 1,5 / 1,2 mg
Vitamin C: 1 mg 100 / 100 mg

Hinweis zu den Nährstoffangaben:
Der Nährstoffgehalt frischer Lebensmittel kann je nach Sorte, Reifegrad oder Zubereitungsart stark schwanken. Daher handelt es sich bei der Angabe der Nährstoffangaben stets nur um grobe Richtwerte.





Quellen und Weiterführende Literatur
» Die Milchdiät
» Die große GU Nährwert Kalorien Tabelle
» Die 50 besten Heißhungerkiller
» Wie neu geboren



2 Kommentare zu diesem Artikel

Tonia schrieb am 15.03.2014 um 09:11 Uhr

Hallo Rebecca :-)

es freut mich, dass dir meine beiden Seiten bei deiner Fastenzeit weiterhelfen konnten. So soll es sein :-)

Ich würde, was die Molke betrifft, nochmal einen weiteren Supermarkt oder sogar direkt ein Reformhaus aufsuchen, um reine Molke zu ergattern. Die ganzen künstlichen Zusatzstoffe und Aromen verbessern unsere Lebensmittel ja nicht wirklich.

Wenn ich was Fruchtiges in meiner Buttermilch oder Molke oder im Joghurt haben möchte, dann kann ich auch selbst nach Belieben ein paar frische und wirklich echte Früchte in mein Getränk mixen. Dann weiß ich wenigstens, was tatsächlich drin ist ;-)

liebe Grüße
Tonia :-)


Rebecca schrieb am 14.03.2014 um 17:33 Uhr

Hallo Tonia,
bei mir im Supermarkt gibt es leider nur "Fitnessmolke" oder "Fruchtmolke", aber keine reine Molke. Ist es immer noch gesund davon täglich einen halben Liter zu trinken oder zerstören die Zusatzstoffe, die für den Fruchtgeschmack sorgen, die Wirkung der Molke wieder? (Bei der einen Sorte war der Kaloriengehalt annähernd gleich, bei der anderen ein wenig höher.)
Bei der Buttermilch hast du ja irgendwo dabei geschrieben, dass man auf jeden Fall die ohne Fruchtgeschmack nehmen soll...
LG Rebecca

PS: Diese Seite und auch die zum Heilfasten sind dir echt gut gelungen und waren wirklich sehr hilfreich! :)




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name: wird veröffentlicht
Deine E-Mail-Adresse*: wird NICHT veröffentlicht
Dein Kommentar:
wird veröffentlicht
Benachrichtigung:Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel
Berechne: zehn + acht = (als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam)



Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.









© 2008-2016 gesund-speisen.de & Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten.

Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden. Bildnachweise siehe: Impressum

Design & Programmierung: 2T Design