Tee für Tonia :-)

Du möchtest mir eine
Tasse Tee ausgeben,
weil Dir gesund-speisen.de
so gut gefällt? Gerne :-)
Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz
gesund-speisen.de ... Infos rund ums Essen und Trinken
Rezepte bei gesund-speisen.de
http://wellness.info
1
Suppen und Eintöpfe

Rezept für Gründonnerstagssuppe

Suppentopf ProPassione von Ruffoni
Suppentopf ProPassione
von Ruffoni


Die Gründonnerstagssuppe kommt seit vielen Hunderten von Jahren - wie der Name bereits erraten lässt - traditionell am Gründonnerstag auf den Tisch. Sie entschlackt den Körper und bringt neue Kraft - also die ideale Suppe gegen Frühjahrsmüdigkeit.

Nach einer uralten Überlieferung sollen es neun verschiedene Kräuter mit einer vitalisierenden und entschlackenden Wirkung sein, die nach einem harten Winter im Suppentopf gekocht werden. Welche Kräuter hier ihren Einsatz finden, hängt jeweils davon ab, was die Natur gerade zu bieten hat.

Einen möglichen Ursprung für diesen Brauch findest du im angelsächsischen Neunkräutersegen des 10. Jahrhunderts. Die dazugehörige Kräuterbeschwörungs-Formel, optisch und akustisch, findest du mitsamt einer deutschen Übersetzung auf der Internetseite von Dr. Guillaume Schiltz: www.galdorcraeft.de

Nachfolgend findest du einen Rezeptvorschlag für die Zubereitung einer Gründonnerstagssuppe.




Zubereitung Gründonnerstagssuppe

Zutaten (für 4 Personen)
1 Hand voll Schnittlauch
1 Hand voll Brennnessel
1 Hand voll Gänseblümchen
1 Hand voll Bärlauchblätter
1 Hand voll Löwenzahn
1 Hand voll Gundelrebe
1 Hand voll Rauke
1 Hand voll Brunnenkresse
1 Hand voll Petersilie
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 EL Butter
2 TL Weizenmehl
1 l Gemüsebrühe
125 ml Sahne
oder Schmand
oder Créme fraiche
Salz
Pfeffer
Muskatnuss gerieben
Rezept drucken

1. Kräuter gut waschen
2. Kräuter mit einem Küchentuch vorsichtig trocken tupfen
3. Bis auf die Gänseblümchen Kräuter in feine Streifen schneiden
4. Zwiebeln klein würfeln
5. Knoblauchzehen durch eine Knoblauchpresse drücken
6. Butter in einer Kasserolle erhitzen
7. Zwiebeln und Knoblauch in der Butter andünsten
8. Mehl darüber streuen und bei milder Hitze hell anschwitzen

VORSICHT:
Der Knoblauch darf nicht dunkel werden, da er sonst einen bitteren Geschmack bekommt!

9. Gemüsebrühe aufgießen
10. Kräuter (bis auf die Gänseblümchen) dazu geben
11. Vorsichtig umrühren
12. 20 Minuten bei schwacher Hitze zugedeckt garen lassen
13. Sahne, Schmand oder Créme fraiche unterrühren
14. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken

Erst kurz vor dem Servieren streust du die Gänseblümchen-Blüten auf die Suppe. Zur Gründonnerstagssuppe schmeckt frisches Landbrot. (z.B. Ciabatta)

Hinweis zu den Kräutern:
Statt der genannten 9 Kräuter kannst du auch zum Beispiel Vogelmiere, Spitzwegerich, Wiesenschaumkraut, Schafgarbe, Giersch, Heilziest, Sauerampfer, Sauerklee, Trippmadam, Taubnessel, Wegwarte, Bibernelle, Bachbunge, Schlüsselblume, Frauenmantel, Lauch, Kerbel oder Beifuß verwenden.


Guten Appetit :-)








1 Kommentar zu diesem Artikel

pauli47 schrieb am 10.03.2014 um 13:39 Uhr

Diese Suppe wird am besagten Tag gekocht und mit
grüne Kartoffelpannekuche zusammen gegessen.




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name: wird veröffentlicht
Deine E-Mail-Adresse*: wird NICHT veröffentlicht
Dein Kommentar:
wird veröffentlicht
Benachrichtigung:Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel
Berechne: fünf + sieben = (als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam)



Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.









© 2008-2016 gesund-speisen.de & Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten.

Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden. Bildnachweise siehe: Impressum

Design & Programmierung: 2T Design